Medienkompetenzpreis 2017 ausgeschrieben

20.01.2017

Einsendeschluss: 6. Februar 2017

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV) und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern schreiben für 2017 wieder den Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern aus. Veranstaltet wird der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Institut für neue Medien Rostock, dem Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Netzwerk Medienaktiv M-V (vertreten durch den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern und das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern). Die Preisverleihung findet am 11. Mai 2017 im Rahmen des Rostocker Filmfestivals im StadtHafen (FiSH) statt.

Schulklassen, Bildungsträger, Gruppen aus Freizeit- und Kindereinrichtungen, Vereine, Jugend- und Senioreninitiativen und Privatpersonen aus unserem Land können ab sofort ihre medienpädagogischen Projekte aus den Jahren 2016 und 2017 einreichen, hier  online 

oder per Post beim Institut für neue Medien, Festivalbüro, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock unter dem Stichwort „Medienkompetenz-Preis M-V 2017“. Die Projekte können aus allen Bereichen der Medienarbeit (Internetseite, Hörspiel, Film, Zeitung, Buch) kommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Besonders Projekte aus dem frühkindlichen Bereich und Projekte, die von und mit Seniorinnen und Senioren durchgeführt werden, sind aufgerufen, Bewerbungen einzureichen.

Der Medienkompetenz-Preis M-V 2017 wird in zwei Kategorien vergeben:
- für Schulische Projekte (Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft u. Kultur)
- für Außerschulische Projekte (Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern)

Die Preise sind jeweils in einer Höhe von 1.000 Euro dotiert. Die Preisgelder sollen bei der Durchführung weiterer medienpädagogischer Projekte helfen.

Zusätzlich loben 2017 der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern (LfDI M-V) und das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern (LKA M-V) im Rahmen des Medienkompetenz-Preises M-V einen Themenpreis „Der Einstieg in die Medienwelt – Mit Sicherheit und Spaß die neuen Möglichkeiten erleben“ aus. Gesucht werden altersgemäße und innovative Ideen zum Erlernen eines selbstbestimmten und kreativen Umgangs mit Medien. Dabei sollte das Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen der Kinder und den Bedenken der Erwachsenen ebenso Berücksichtigung finden wie die kreativen und vielfältigen Möglichkeiten.

Der Themenpreis soll pädagogische Einrichtungen ermutigen, die auf Grundlage der Bildungskonzeption für 0- bis 10-Jährige in Mecklenburg-Vorpommern arbeiten, sich zu bewerben. Ein kontinuierlich gestalteter und pädagogisch angeleiteter Prozess produktiver

Medienarbeit unterstützt die Kinder bei der Einordnung medialer Erfahrungen. Dabei wird medienbezogenes Wissen vermittelt, das die Kinder zu einem kritischen Blick führt und zu einem kreativen und gestalterischen Umgang befähigt. Ein weiterer Schwerpunkt ist eine frühestmögliche Aufklärung von Kindern über die Probleme, die sich mit der Nutzung der neuen digitalen Möglichkeiten ergeben. Hier können zentrale Fragen sein:

  • Jugendschutz- und Gefahrenaufklärung: Was sollten Kinder auf jeden Fall über die digitale Welt wissen?
  • Kettenbriefe, Cyber-Grooming, Schnüffel-Apps und Lügen in der digitalen Welt. Wann und wie sollten Kinder „aufgeklärt“ werden, und wer sollte das tun?
  • Wie kann ein besseres Bewusstsein der Gefahren für Kinder bei deren Eltern geschaffen werden?

Der Themenpreis ist durch die Preisstifter mit 800 Euro dotiert. Die Anregung zur Auslobung dieses Preises ist durch die enge Zusammenarbeit der beiden Partner im Netzwerk Medienaktiv M-V entstanden und wird durch das Netzwerk mitgetragen.

2017 wird der Medienkompetenz-Preis M-V zum zwölften Mal vergeben. Er präsentiert und prämiert die innovativsten und spannendsten Medienkompetenz-Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern. Eine Expertenjury wählt aus den eingereichten Beiträgen die besten zur Preisverleihung am 11. Mai 2017 in Rostock aus.

Hintergrund

Seit 2006 verleiht die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern jährlich den Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern. Der Preis ist herausragenden Projekten gewidmet, die nachhaltige und/oder innovative Medien-arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen durchgeführt haben. Hierbei liegt der Fokus auf dem Prozess der Medienarbeit und weniger auf der Qualität des entstandenen Produktes.
Seit 2008 beteiligt sich auch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V am Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern, indem es einen Extra-Preis für Schulprojekte vergibt. Die Einreichungen zeigen jedes Jahr aufs Neue, wie vielfältig und qualitativ wertvoll die Medienarbeit in unserem Land ist. Das Netzwerk Medienaktiv M-V beteiligt sich 2017 zum ersten Mal mit der Vergabe eines Themenpreises.

Alle Informationen, Anmeldeformular, Kontakt zum Einreichen der ProjektbeiträgeMedienbildung in MV