Schulkongress 2016 - ein Rückblick

14.11.2016

Thema: Eltern in der Schule - Motor oder Bremse?

Der diesjährige Schulkongress am 12. November 2016 in Rostock thematisierte die Elternarbeit, die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule und die Einbeziehung der Eltern in den Schulentwicklungsprozess.

Dazu war Frau Prof. Dr. Wild von der Universität Bielefeld in ihrem Vortrag auf praxiserprobte Programme zur Förderung der schulischen Elternarbeit eingegangen, die auf eine koordinierte Unterstützung aller Schülerinnen und Schüler zielen und deshalb gerade auch sozial benachteiligte Familien, Familien mit Migrationshintergrund und Eltern von Kindern mit besonderen Lern- und Leistungsproblemen in den Blick nehmen.

Erörtert wurden wissenschaftliche Befunde zum Stand der Eltern-Lehrer-Kooperation in Deutschland und Qualitätskriterien schulischer Elternarbeit, die bei der Schulentwicklung weiterhelfen sollen. Auf einer Messe haben Schulen aus MV gezeigt, wie es ihnen gelingt, Eltern erfolgreich in den Schulentwicklungsprozess einzubeziehen. Neben der Messe und dem Vortrag bot das Institut für Qualitätsentwicklung M-V  Workshops zur  Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus an.

Impulsreferat von Prof. Dr. Elke Wild auf dem vierten Schulkongress MV in Rostock, 12.11.2016 zum Thema "Eltern in der Schule –Motor oder Bremse?" Flyer zum Schulkongress 2016 zum Herunterladen