Sozialkundelehrertag 2017

21.12.2016

Demokratie und Streit (-Kultur)

Anmeldeschluss: 1. März 2017

In stürmischen Zeiten wie diesen kommt der politischen Bildung eine besondere Aufgabe zu. Sie muss helfen, die Streitbarkeit und Streitfähigkeit zu erhalten. Die politischen Kontroversen in den Unterricht zu holen ist die Voraussetzung, Konfliktfähigkeit vermitteln zu können – dies ist eine der zentralen Voraussetzungen für den Erhalt einer lebendigen Demokratie! Der Sozialkundelehrertag 2017 soll hierfür Ansatzpunkte und Ideen liefern und Mut zu machen, kontroverse Themen anzupacken.

Programm
9.00   Ankommen und Anmeldung
9.30    Begrüßung
            Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Birgit Hesse (angefragt)
            Moderation: Martin Koschkar, Universität Rostock, DVPB
10.00  Jugend Debattiert – eine Schau-Debatte
             „Demokratie und Streit!“ Ein Blick in die Demokratie-Theorie und
             Demokratie-Geschichte Rieke Trimcev, Universität Greifswald
11.00  Kaffeepause
11.30  Die Medien und ihre Rolle in einer demokratischen Streitkultur, Jürgen Hingst, NDR, 
            Vorsitzender der Landespressekonferenz
            Über die Grenzen des Streitbaren – der Beutelsbacher Konsens in post-faktischen
            Zeiten, Dr. Gudrun Heinrich, Universität Rostock, DVPB
            Moderieren in online- Chats – Erfahrungen des Projektes „nicht egal“,Gerhard
             Reichert, Landtag Mecklenburg-Vorpommern
13.00  Mittagspause
14.00  Workshops
             WS 1 Hass im Netz – Ein Unterrichts-modell für die Klassenstufen 9-10, Christian
             Fischer, Universität Rostock
             WS 2 "Demokratie-Lernen durch Schülerfirmen? Konflikt- und Teilhabekompetenz
             als Kern sozioökonomischen Lernens", Dr. Moritz Peter Haarmann,
             Universität Hannover, Hans-Böckler Stiftung
             WS 3 Demokratie und Konflikte! Methodische Anregungen für den Unterricht aus
              dem Programm Betzavta, Nora Nübel/ Hartmut Gutsche, Regionalzentrum für    
              demokratische Kultur in Trägerschaft der Evangelischen Akademie der Nordkirche
              WS 4 Rechtspopulismus am Bei-spiel der AfD, Jan Müller/ Christian Nestler,
              Universität Rostock, Arbeitsgruppe Politik und Wahlen in MV
16.00   Abschlusskaffee im Foyer

Veranstaltungsort:
Universität Rostock
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
für Politik und Verwaltungswissenschaften
Arbeitsstelle Politische Bildung/Didaktik
Ulmenstr. 69
18055 Rostock

Anmeldeschluss: 1. März 2017

ProgrammAnmeldeformular